full screen background image

Chronik

Aufgrund einer Regeländerung durften ab der Saison 2010/11 auf Kreisebene in den Herrenmannschaften auch Damen eingesetzt werden. Von dieser neuen Regelung konnte die 4. Herrenmannschaft gleich profitieren und durch den Einsatz der spielstarken DJK-Damen schaffte die Mannschaft die Meisterschaft in der 4. Kreisliga Nord, wodurch sie in der folgenden Spielzeit in der 3. Kreisliga antreten durfte. Zum Einsatz kamen Anja Huber, Maria Kummetsteiner, Silke Riedhammer, Klemens Hecht, Manfred Schneider, Johann Rothut, Thomas Ertl, Josef Mensch, Thomas Drexler, Stefan Huber und Stefan Stauber. Die 1. Mädchenmannschaft mit Teresa Kraus, Verena Hymon, Sophia Hecht, Elisabeth Drexler, Laura Singer und Vanessa Lang wurde in der 1. Kreisliga Vizemeister und durfte damit in die 2. Bezirksliga Nord aufsteigen. Außerdem konnte die 2. Herrenmannschaft den Kreispokal gewinnen. Highlight im Einzelsport war die Qualifikation von Lara Huber und Nadine Wagner für die Bayerischen Minimeisterschaften.

Für einen der wenigen sportlichen Lichtblicke in der Saison 2011/12 sorgte die 1. Damen-mannschaft. Die Mannschaft kämpfte bis zum letzten Spieltag um das Erreichen der Rele-gation um den Aufstieg in die Bayernliga Nord. Im entscheidenden letzten Spiel unterlag die Mannschaft dem direkten Konkurrenten SV Neusorg I jedoch deutlich mit 2:8 und musste sich in der Endabrechnung mit Platz 4 zufrieden geben. Trotzdem konnte man mit dem guten Abschneiden der Mannschaft, die in der Besetzung Melanie Eigenseher, Michaela Böhm, Anja Huber, Christina Gierl, Maria Kummetsteiner, Manuela Witt und Manuela Hecht angetreten war, mehr als zufrieden sein. Da die Nummer zwei der 1. Damenmannschaft (Michaela Böhm) die DJK zum Saisonende verließ, beschloss man, die Mannschaft in der folgenden Spielzeit freiwillig eine Liga tiefer starten zu lassen. Erfreulich war in der Spielzeit 2011/12 auch die Vizemeisterschaft der Bambinimannschaft (Kim Zyder, Pia Deinzer, Lara Huber, Bastian Hymon, Patrick Scharf, Simon Hösl, Lukas Sempert und Nadine Wagner) in der Kreisliga. Ansonsten gab es in dieser Saison nur wenige erfreuliche Resultate zu verzeichnen. Aufgrund eines massiven personellen Aderlasses stiegen bei den Erwachsenen drei Mannschaften (Herren III, Herren IV und Damen II) ab. Ebenfalls absteigen musste die Jungenmannschaft, deren Spieler in der 2. Kreisliga leider größtenteils überfordert waren. Erfreuliche Ausnahme war Florian Forster, der zweitbester Spieler der Liga war.

In der Saison 2012/13 wurde die 1. Herrenmannschaft mit Reinhard Kiendl, Fabian Kammerl, Tobias Drexler, Gerhard Rester, Ingo Kiendl, Franz Kiendl, Robert Hetschger, Sebastian Meier, Johann Kammerl, Thomas Rester, Josef Mensch und Stefan Stauber in der 2. Bezirksliga Nord Vizemeister hinter der DJK Neustadt a. d. Waldnaab. Die Mannschaft durfte dadurch in die 1. Bezirksliga aufsteigen. Die 1. Mädchenmannschaft (Teresa Kraus, Sophia Rothut, Elisabeth Drexler, Vanessa Lang und Kim Zyder) konnte in der 2. Bezirksliga Nord ebenfalls die Vizemeisterschaft erringen, wodurch auch sie in die 1. Bezirksliga aufsteigen durfte. Die 1. Damenmannschaft konnte in der Besetzung Melanie Eigenseher, Maria Kummetsteiner und Christina Gierl den Bezirkspokal gewinnen. Durch diesen Erfolg war die Mannschaft zudem für die Bayerischen Pokalmeisterschaften auf 

Bezirksebene qualifiziert. Dort belegten Melanie Eigenseher, Maria Kummetsteiner und Manuela Hecht einen ausgezeichneten 3. Platz. Diese Platzierung berechtigte die Mannschaft als Nachrücker wiederum zur Teilnahme an den Deutschen Pokalmeisterschaften für Verbandsklassen. Dieses mehrtägige Turnier wurde im niedersächsischen Dinklage ausgetragen. Melanie Eigenseher, Maria Kummetsteiner und Anja Huber lieferten dort einen überragenden Wettkampf ab und kehrten als 3. Deutscher Pokalmeister der Verbands-klassen nach Steinberg am See zurück. Der größte Erfolg in der Geschichte der Steinberger Tischtennisabteilung neben dem Bayernligaaufstieg im Jahre 2000 war damit perfekt. Herausragende Einzelergebnisse der Saison waren die Qualifikation von Sebastian Meier für die Bayerischen Einzelmeisterschaften der Herren C sowie die Qualifikation von Lara Huber und Kim Zyder für die Bayerischen Einzelmeisterschaften der Schülerinnen C. Lara Huber und Kim Zyder konnten sich darüber hinaus auch für das 2. Verbandsranglistenturnier der Schülerinnen C qualifizieren. Im Sommer 2013 nahm eine Abordnung aus Steinberg am See an den Feierlichkeiten zum 60-jährigen Gründungsjubiläum des TTC Bubenheim teil.

In der Saison 2013/14 waren vier Herrenmannschaften, eine Damenmannschaft, eine Jun-genmannschaft sowie zwei Mädchenmannschaften für den Punktspielbetrieb gemeldet. Die 3. Herrenmannschaft schaffte in dieser Spielzeit mit der Meisterschaft in der 4. Kreisliga Süd den Wiederaufstieg in die 3. Kreisliga. Maria Kummetsteiner, Klaus Scharf, Marco Stangl, Manfred Schneider, Max Urban, Klemens Hecht, Josef Mensch, Stefan Huber, Johann Rothut und Stefan Stauber waren für die Mannschaft im Einsatz. Nach Abschluss der Punkterunde war die 1. Damenmannschaft in der Aufstellung Melanie Eigenseher, Anja Huber, Maria Kummetsteiner, Manuela Hecht und Silke Riedhammer Vizemeister in der 1. Bezirksliga geworden, wodurch man an der Aufstiegsrelegation zur Landesliga Nord/Ost teilnehmen durfte. Leider verpasste die Mannschaft jedoch die Rückkehr in die Landesliga. Das erste Relegationsspiel zu Hause gegen den TV 1881 Altdorf konnte die Mannschaft noch deutlich mit 8:1 gewinnen, im entscheidenden Relegationsspiel beim SV Neusorg II musste man sich jedoch mit 3:8 geschlagen geben. Absolutes Highlight dieser Spielzeit im Einzelsport war der hervorragende 9. Platz von Lara Huber bei den Bayerischen Einzelmeisterschaften der Schülerinnen C in Donauwörth.

© 2019 DJK SV Steinberg e.V.   |  Joomla Templates by Joomzilla.com
Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok