full screen background image

2010/2011 Thomas Haller zeigt Flagge, macht als Trainer weiter und hat mit der neuformierten Mannschaft einen guten Start. Am Ende reicht es aber „nur“ zum 4.Platz. Die C-Junioren steigen mit „Robs“ Geiger und Hans Eichenseer in die Kreisliga auf. Jürgen Demleitner wird nach nur einjähriger Tätigkeit von Andreas Sander neuer Jugendleiter.

2011/2012 Als neuer Trainer wird Herbert Nitsch  vom SV Haselbach engagiert und der Start ist miserabel. Hauptgrund dafür ist der indiskutable Trainingsbesuch. So gibt der neue „Coach“  bereits im September entnervt auf. Co-Trainer und Betreuer Josef Süß übernimmt, aber auch er resigniert wegen der mangelnden Unterstützung durch die Spieler, so dass das Trainerkarussell sich weiter dreht. Die Spieler Matthias Hotze und Mario Drexler übernehmen bis zur Winterpause , in der die Krise ihren traurigen Höhepunkt erreicht und sogar der Rückzug der Mannschaft diskutiert wird. Nach mehrjähriger Pause „steigt“ Jakob Scharf wieder ein und zusammen mit Jürgen Demleitner, der auch das Amt des Abteilungsleiters übernommen hat, mit Wolfi Degenhardt und „Rubin“ Binner als harten Kern versucht man, das leckgeschlagene Schiff wieder flott zu bekommen. Das Trainerduo Christian Knauer/Hans Binner übernimmt  mit großem Engagement Verantwortung, versucht den fast völligen Neuaufbau und mit Ach und Krach gelingt der Klassenerhalt. Großen Anteil am Neuaufbau  hat auch der neue Spielleiter Christian Huttner.

2012/2013 Diese Saison geht als schwärzeste in die Vereinsgeschichte ein, denn erstmals in 50 Jahren musste die Mannschaft den bitteren Weg in die B-Klasse antreten. Dieser  absolute Tiefpunkt  war nicht unvorhersehbar, denn viele Fehler in den Jahren zuvor waren  „hausgemacht“  und führten letzlich unausweichlich zu diesem absoluten Tiefpunkt der Vereinsgeschichte. Das einzig Erfreuliche: die Mannschaft zeigte dieses Mal Charakter und blieb zusammen. Eine tiefgreifende Weichenstellung in der Nachwuchsarbeit gab es 2013, denn man gründete mit dem TV Wackersdorf die Juniorenfördergemeinschaft Oberpfälzer Seenland. Vorsitzender wird der DJKler Jakob Scharf. Die AH-Abteilung übernimmt Daniel Fendl. Die A-Junioren werden zum letzten Mal als DJK-Mannschaft Meister.

2013/2014 wird Uwe Beinhölzl Trainer der Herrenmannschaften und die 1.Mannschaft holt souverän mit einer einzigen Niederlage (im letzten Spiel beim SV Bernried II) und einem Remis in SG Regental II (wobei sechs Heimspiele ausfielen!!) den Meistertitel  in der B-Klasse und  damit den sofortigen Wiederaufstieg in die A-Klasse, wo man nun wieder auf eine bessere Zukunft hofft. Jürgen Rieger aus Tirschenreuth wird Trainer und will mit einer jungen Mannschaft wieder an alte Fußballzeiten anknüpfen. Die Damenmannschaft mit dem Harald Bemmerl - Nachfolger  Abdellfatah  Essaridi hat sich in der Kreisliga etabliert, E I (Roland Oberndorfer, Martin Suckert, Philipp Binner) und E II(Jakob Scharf, Stefan und Daniela Kwerka, Thomas Jungbeck, Tom Ertl) werden einmal mehr Nachwuchsmeister – fast 50 in 50 Jahren, wobei der erste Titel bei der Jugend erst 1982 „fällig“ war! Und  dieser Weg , auf den eigenen Nachwuchs zu bauen, soll auch weiterhin – trotz manch bitterer Enttäuschungen- beibehalten werden. 

 

© 2022 DJK SV Steinberg e.V.   |  Joomla Templates by Joomzilla.com
Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok