full screen background image

Herzlich willkommen in der Tischtennisabteilung

  • Unsere Heimspiele in der Schulturnhalle
    Unsere Heimspiele in der Schulturnhalle
  • Jahresausflüge der Tischtennisabteilung
    Jahresausflüge der Tischtennisabteilung
  • Weinfest in der Oder
    Weinfest in der Oder

+++ Herren I Meister in der Bezirksliga +++ Herren II mit knappen Klassenerhalt +++

Für die 1. und 2.Herrenmannschaft der DJK SV Steinberg am See standen am letzten Spieltag der Saison absolute Krimis auf dem Programm. Während die Reserve am letzten Spieltag gegen den drohenden Abstieg aus der Herren Bezirksliga beim direkten Mitabstiegskonkurrenten TTC Luitpoldhütte Amberg antreten musste, kam es zum Meisterschaftsshowdown zwischen dem Tabellenführer DJK Steinberg I und dem Tabellenvierten TuS Rosenberg 1911 II. Die 2. Mannschaft benötigte im Abstiegsduell mindestens ein Remis oder musste auf Schützenhilfe der TSV Detag Wernberg hoffen, die den schlechter platzierten TuS Schnaittenbach III zu Gast hatten. Sebastian Meier/Christian Schindler und auch Daniel Fritz/Maria Kummetsteiner brachten die DJK`ler nach den Eingangsdoppeln mit 2:1 in Führung. Daniel Fritz erhöhte mit einem glatten 3:0 Sieg über Ambergs Nr. 1 Peter Lippl zum 3:1, ehe die Hausherren aufdrehten und ihrerseits versuchten, den Abstieg noch zu verhindern. Mit 4 Siegen in Folge stand es urplötzlich 5:3 für Luitpoldhütte und das Abstiegsgespenst kreiste auf einmal in den Steinberger Köpfen. Christian Schindler behielt einen kühlen Kopf und siegte mit 3:2 über Wiesgickl und Sebastian Meier brachte sein Angriffsspiel gegen Peter Lippl durch, sodass der 5:5-Ausgleich geschafft wurde. Doch die Gastgeber spielten sich nun in einen wahren Rausch. Allen voran Stephan Kerschensteiner erlebte einen Sahnetag und schlug beide Steinberger Spieler im vorderen Paarkreuz. Es folgten teils grausame, teils bittere und verdammt enge Niederlagen und am Ende jubelten die Amberger über einen 9:5 Heimsieg, während die Steinberger ungläubig und fassungslos die Niederlage verschmerzen mussten. Doch die frohe Kunde aus Wernberg, über deren Schützenhilfe gegen den nun feststehenden Absteiger TuS Schnaittenbach III, dauerte nicht lang und verschaffte den Steinbergern, zwar mit einem blauen Auge, aber dennoch eine berauschende Nichtabstiegsfeier. Zeitgleich zu diesem Abstiegsdrama kam es in der Steinberger Turnhalle ebenfalls zu einem Gefühlsrausch, denn die 1. Herrenmannschaft konnte mit einem 9:4 Heimerfolg gegen den Tabellenvierten TuS Rosenberg 1911 II die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksoberliga perfekt machen. Nach Abschluss der Hinrunde und der deutlichen Herbstmeisterschaft sah es lange Zeit nach einer ungefährdeten Meisterschaft aus, ehe es zwei Niederlagen gegen die Spitzenteams vom TV Amberg und dem TTC Kolping Hirschau setzte und urplötzlich phasenweise Punktgleichheit zwischen diesen Teams herrschte die erhoffte Meisterschaft arg in Bedrängnis geriet. Doch es sollten zum Glück die einzigen Punktverluste im weiteren Verlauf der Saison bleiben, sodass am Ende Platz 1 erreicht und verteidigt werden konnte. Der TTC Kolping Hirschau wurde Vizemeister vor dem TV Amberg. Steinberg`s unangefochtene Nr. 1 Reinhard Kiendl wurde zudem Drittbester Spieler der gesamten Liga. Im vorderen Paarkreuz spielte er eine starke 23:7 Bilanz. Mit Sebastian Meier und Tobias Drexler tauchen gleich zwei weitere Steinberger Spieler in den Top 10 der Einzelwertung der Liga auf. Mit diesem Herzschlagfinale endete die Saison für beide Mannschaften erfolgreich. Es geht nun in die Sommerpause, ehe es im Herbst und mit Beginn der neuen Saison für die 1. Mannschaft eine Klasse höher in der Bezirksoberliga zu neuen Gegnern und spannenden Duellen kommt und es die 2. Mannschaft von Beginn an in der Bezirksliga mit dem Abstiegskampf  zu tun bekommen wird.

 

 

Termine Tischtennis

Keine Termine

 

© 2019 DJK SV Steinberg e.V.   |  Joomla Templates by Joomzilla.com
Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok